2007-11-09

Danke Spreeblick!

Eine neue Serie bringt mich um den wohlverdienten Schlaf. Schnell noch muss ich alle bisher gesendeten Episoden schauen, damit ich wieder sehnsüchtig eine Woche warten darf - und derweil zu anderem Zeit habe.

Californication ist ganz großes TV-Kino. Malte hat alles gesagt, was es in wenigen Worten dazu zu sagen gibt. Bleibt nur noch, Johnny beizupflichten: Madeleine Martin ist einfach hinreißend.

Plus, dieses Serie hat so ziemlich die großartigsten ersten Minuten, die ich je in einer 1. Folge einer TV-Serie gesehen habe:

(DirektKirche)

Kommentare:

arc hat gesagt…

ich kann gerade nicht glaube, dass ich heute alle 12 folgen gesehen habe (und dafür drei bis vier stunden arbeit auf montag verschieben musste). aber das war's wert.

drei bemerkungen:
1. ich fühle mich stärker zu charakteren hingezogen, solange sie noch unglücklich sind.
2. besser ein künstlicher cliffhanger als gar keiner.
3. endlich ein autor als serienheld!

Malte hat gesagt…

"damit ich wieder sehnsüchtig eine Woche warten darf"
da muss ich dich enttäuschen - mit der 12. folge ist erstmal schluss. im nächsten jahr geht es dann weiter.

miss sophie hat gesagt…

mittlerweile bin ich auch längst durch. und mit einem breiten grinsen muss ich arc zustimmen, was punkt 2 der 3 bemerkungen angeht.

Anonym hat gesagt…

Ja, ja. Es lohnt sich, den Spuren der wild herumbloggenden Freunde zu folgen: von den Blicken über Spree und andere Flüsse des Herzens zu miss sophies unverfälscht wahrhaftigen Ansichten über die Welt und Kleineres . Juwelen der Fernsehkunst schwappten auch auf meine Platte. Vielen Dank dafür.

Andreas