2008-07-30

Ein Literaturwissenschaftler tut, was ein Literaturwissenschaftler tun muss.

Den Kritiker in sich rauslassen nämlich. Bestes Erprobungsobjekt: man selbst.

Alles weitere bei Twitkrit und dem "Selbstgespräch eines Knotenpunkts im Zeichengewebe".

An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an bjoerngrau für sein Lektorat sowie an das gesamte Twitkrit-Team für die Veröffentlichungsmöglichkeit.

1 Kommentar:

bosch hat gesagt…

Das Dankeschön gilt Dir für den wunderbaren Gastbeitrag.