2007-03-24

das neue Fritz

motor.fm ist so großartig. Grade läuft ein Song, den ich mal auf tape gebannt habe an einem Donnerstag abend vor vielen, vielen Jahren. Ich hatte es damals versäumt, auf den Künstler zu achten. Dummbatz ich. Ein wundervolles Lied über einen Brief an Lulu Mae. Martin Petersdorf kündigte es damals an mit den verschmitzt klingenden Worten "Achtet mal auf´n Text". Und nun, nach all den Jahren kann ich wieder beruhigt schlafen.
Es handelt sich um Jay-Jay Johanson und sein "A Letter To Lulu-Mae", zu finden auf dem Album "Tattoo" von 1999. Den Song kann ich nirgends auftreiben, aber die lyrics sind u.a. bei lyred.com nachzulesen.
Die Schweden, ich sach´s euch. laut.de bezeichnet ihn als "Tapferen Ritter der Melancholie". Und zum Selbstüberzeugen gibt´s hier "Humiliation", auf dem Album "Poison" von 2000. Viel Spaß.



(DirektMelancholie)

Für alle last.fm-User: Bei Gefallen lohnt sich eine Suche im online-Radio. Johanson ist dort mehrfach gehört.

Kommentare:

Julie Paradise hat gesagt…

danke für den last.fm-tipp!

Anonym hat gesagt…

ich bin gerade dabei, dir das album zu "besorgen".
Zveta

miss sophie hat gesagt…

*grins* danke schön. hat der herr, der immer eis essen gehen will, schon verraten :-)