2007-03-22

musikalische Schubladen

Gerade lief bei motor.fm ein kleines Feature zu Tele. Laut motor.fm machen Tele "Autorenpop" (Text des Features leider nicht online). Was ist das denn bitte? Musik, die entsteht, wenn alle 6 Bandmitglieder gleichberechtigt an den Songs mitschreiben? Der neue Begriff für wenn melodische Klänge gepaart mit interessanten Geschichten und Gedanken zu Ohrwürmern verbunden werden?
Musikbiz-Menschen denken sich aber auch komische Dinge aus...

Kommentare:

Björn Grau hat gesagt…

Da der Autor tot ist, machen sie Totenpop. Gothic? DarkWave?

miss sophie hat gesagt…

die kleinen indie-hippie-kinder werden bööööööse? aber wir sind doch von guten eltern. wir können gar nicht anders als mit beschwingten melodien durchs leben zu gehen.

àpropos gehen. ich geh aufs maximo park konzert. breitgrins und das tanzbein aufwärm. am 10.4. das wird ne fette woche. nochbreitergrins.

Zveta hat gesagt…

@Björnbrot: Der Autor ist nicht tot, er narrt nur die Renegaten.
Oder sollte es eigentlich Autopop heißen? Von automatisch, also klingt selbstverständlich, in sich stimmig, oder beim Autofahren am besten, oder ...?
@Miss Sophie: Herzlischn Glüggwunsch, so'n kleenet bißchn Neid, noch ma' viel Spaß jewünscht, haste Dir aber ooch vadient, nach dit Umjeziehe!

schtoeffie hat gesagt…

ich würde mal meinen, dass autoren(n)pop(p) *hüstel* lassen wir das....jedenfalls evtl. das band-ige pendant zum singersongwriter ist.


du bist schon umgezogen????!!!! und kein mensch sacht bescheid. muss ich das ja noch bei mir ändern.

miss sophie hat gesagt…

poppende autorennen. ick lach ma schlapp. großer spaß.

schtoeffie: der umzug findet nächsten mittwoch statt. die mitbewohnerin ist morgen fällig. noch ist also alles beim alten.
zveta: besten dank. so in etwa dachte ich mir das auch. wo ich doch eigentlich mein geld beisammen halten sollte. aber hey. vernünftig is the new langweilig. äähh, ach nee, war´s ja schon immer ;-)