2007-08-30

Schrank-Punk

Naja, so ganz stimmt das nicht. Denn wer würde schon allen Ernstes behaupten wollen, Domäne sei Punk. Von dorther ist mein Kleiderschrank. Ein bisschen Unorthodoxes findet sich aber doch noch. Alles an Oberbekleidung, was einer Jacke auch nur ansatzweise gleicht, hängt an Bügeln, die wiederum an einer um einen Lattenrost meines Hochbettes gewickelten Wäscheleine hängen. Farblich angepasst übrigens. Also die Wäscheleine und die Farbe des Bettes.

Frau Anne war dann übrigens endgültig der Auslöser, meinen Zweitwohnsitz wieder lebhafter werden zu lassen. Stöckchen einfach so vor der Tür liegen lassen geht ja gar nicht.

Hast Du einen normalen Kasten oder z.B. einen begehbaren Kleiderschrank? Wie groß ist er?
Ein kleiner Kasten. 50cm breit, 35cm tief, 2m hoch mit 6 Böden. Kleiner Schrank für ein kleines Zimmer. Aber passt alles rein. Sogar 4 Bettwäschesets.

Wieviele und welche T-Shirts sind darin?
Oh Gott... Hätte ich doch nur nicht... Herrjeh... 37. 1 grade an. Nochmal 4 oder 5 in der Wäsche. Macht über 40 Shirts. Und ich hab doch schon so viele weggebracht zu meinem Umzug?!?

Und wie sieht’s mit den Tops aus?
Sind in der obigen Zählung und so auch bei den Shirts integriert. Die Trennung zwischen Shirt und Top ist eh reichlich schwierig. Bei Top muss ich immer an Spaghetti-Träger-Dinger denken und wozu sollte ich dann die ärmellosen und dennoch breitschultrigen Dinger zählen. Deswegen alles eins. Ach ja, welche. Ganz viel Bandshirts. Viel mit Aufdruck, was es halt so gibt bei Hasi und Mausi und den Second-Hand-Shops meines Vertrauens. Simpel einfarbig für die stilvollen Momente. Blumig für wenn's mal ein bisschen Hippie sein darf.

Wieviele und welche Kleider?
2. Das kleine Schwarze und mein Abiballkleid. Nein 3. Ein altes Sommerkleid meiner Ma.

Auch Röcke?
Oh ja. Nachdem ich zu Kindes- und Jugendzeiten dieses flatterhafte Zeugs verdammt habe, bin ich mittlerweile im Besitz von bestimmt 6 Röcken.

Wieviele und welche Pullover besitzt Du?
11 Standard-Pullover, also die, die mensch im Winter noch zwischen Jacke und Shirt quetscht und im Frühjahr/Herbst als Oberbekleidung trägt. Dann sind da noch 9 sog. Langarmshirts. Liegen auf Grund ihrer HemdsärmeligLangarmigkeit halt bei den Pullovern.

Und Westen?
Wer mich je in einer Weste durch die Welt spazieren sieht, darf mich erschießen, notschlachten, vor den Geschmacksrichter stellen, ...

Wieviele und welche Jacken?
Jacken. Ein wundervolles Thema. *ins Schwärmen komm* Welche darf's denn sein? Eine von den 5 Trainingsjacken (ja, ich bin ein Indie-Kind). Der grüne Altherren-Blazer? Eine der beiden Cord-Jacken? Oder doch lieber die Jeansjacke? Ich hätte da auch noch den grau-braun-blau-karierten Herbstmantel (au ja, bald wieder wie Sherlock Holmes durch die Straßen streifen)? Wenn's regnet, vielleicht eher den Pseudo-Ostfriesennerz? Die rote Steppjacke? Oder eher eine der 3 Strickjacken?

Und Mäntel?
Und schon wieder. Da gibt es für mich keinen Unterschied. Ab wann ist ein Mantel ein Mantel und keine Jacke mehr? Ab den Knien oder doch schon, wenn die Jacke über den Hintern rübergeht?

Wieviele und welche Jeans hast Du?
2. Diese Frage nach dem welche hat ja viele verwirrt. Mich ebenso.

Auch andere Hosen?
Gehabt. Lange Jahre trug ich quasi ausschließlich Altherrenbundfaltenhosen (ich sagte es bereits, ich bin ein Indie-Kind). Meist noch original in den VEB-Werken der DDR hergestellt. Dann sind sie mir irgendwann alle über den Hintern gerutscht, meine Jeansphase begann, hält derzeit an, wird aber auch wieder vergehen.

Wie sieht’s mit Accessoires aus (Gürtel, Schals, etc)?
Eher standard. Der Nietengürtel für alle Anlässe. Der Rest für mal so.

Was ist sonst noch in Deinem Kasten bzw. begehbaren Kleiderschrank?
Ein kleiner Haufen Stofftaschentücher unten bei den Schals und Handschuhen. Meine Bettwäsche. Und ein paar Basketballtrikots von Alba Berlin.

Welche sind Deine Lieblings-Klamotten?
fave shirt
Dieses Shirt im Siebdruckstil zusammen mit meiner grauen Jeans. Hui. Das fühlt sich gut an. Ich komm mir dann immer vor, als wären die 70er am Ende ihrer Dekade, The Clash erobern die Welt und icke mittendrin.

Was machst Du, wenn Dir etwas zu gross / zu klein geworden ist?
Im Schrank lassen, wenn's Shirts sind. Wegwerfen, wenn's Hosen sind.

Knöpfe annähen etc. - Machst Du das selbst?
Alles was mit Nadel und Faden machbar ist, wird gemacht. Aber so Sachen wie Reißverschlüsse... nee, da sollen mal Fachkräfte ran.

Wieviele und welche Schuhe hast Du in Deinem Schuhschrank?
2 Paar Badelatschen, auch genannt Flip Flops. 1x echte Chucks, 1x Pseudo-Chucks. 1x Sneaker. Und 1x Puma Clyde steht auf der Liste der Dinge, für die ich sparen will. Die stell ich dann neben meine alten Puma Clyde. Meine ersten Sneaker. Ich habe sie getragen, bis sie meine Füße aufs Wundeste aufscheuerten. Und habe sie noch immer. Irgendwann gibt es einen ganz besonderen Platz für sie.

Extended Version: Nicht weggeworfene/Behaltene Sachen der Ex?
2 Pullover. Wurden mir noch während der Beziehung überlassen.

Ich merke, meine Kleidung ist eine putzige Mischung aus purem Pragmatismus und sinnloser Eitelkeit gepaart mit jungmädchenhafter Empathie.

Und weiter geht's nach Nürnberg zum Parkster. Ich mag den häufig bei Männern anzutreffenden 5-Shirts-2-Hosen-muss-reichen-Pragmatismus. Mal schaun, was der Sir dazu zu sagen hat.

1 Kommentar:

SirParker hat gesagt…

Sind dann doch mehr als 5 Shirts und 2 Hosen... wenn auch nicht viel mehr ;)