2008-12-30

Shoe-tossing in der Nachbarschaft.

Ich frage mich mich gerade, ob unser Haus ein Drogenumschlagplatz ist. Vielleicht wohnte hier auch lange Zeit ein Prenzlberg-Gangster, der nun das Zeitliche gesegnet hat. War der gezündete Böller gestern abend möglicherweise sein letztes Geleit. Oder vielleicht ist einfach nur so jemand gestorben und dieses Paar Schuhe soll nun die bösen Geister fernhalten. Irgendwie niedlich ist hingegen die Möglichkeit, ein junger Herr in unserem Hause hat in der vergangenen Nacht seine Unschuld verloren.

schuhe

PS: In Berlin hat's nicht so viele Überlandleitungen. Da muss mensch dann schnell mal auf andere Aufhängmöglichkeiten ausweichen und den Part mit dem Werfen durchs Schnüren ersetzen.

1 Kommentar:

meistermochi hat gesagt…

DAS darf man sneakern doch nicht antun!!!