2007-02-21

eine Miss, ein Song

Hach, ein Stöckchen, wie toll. Dass ein Stöckchen mir derart Freude bereitet, darüber denke ich jetzt mal nicht nach ;-).

Das Spiel zum Stöckchen: Soundtrack of my Life.

Die Regeln zum Spiel:
1. Öffne deinen Musicplayer (iTunes, Winamp, Media Player, iPod etc.)
2. Stelle es auf Shuffle/ Random
3. Drücke “Play”
4. Schreibe für jede Antwort den Songtitel auf, der gerade gespielt wird
5. Drücke für jede neue Frage den “next” Button.
6. Lüge nicht und tue nicht so als ob du cool wärst… Tipp’s einfach ein!

Der Spielverlauf:

Vorspann: Kasabian – Processed Beats
(aus dem Album Kasabian)
stampfende Beats, die die Füße in Bewegung setzen und die Hüften sexy im Kreis schwingen lassen. Da kann man gar nix gegen tun.

Aufwachen: Sonic Youth – Pink Steam
(aus dem Album Rather Ripped)
Grins. Mit 6:58 Laufzeit (Gruß ans Radioformat) sehr passend. Fragt mal meine liebe Mitbewohnerin und meine Kaffeemaschine... Reden kann ich morgens auch nicht, da kommen immer nur Klänge raus.

Erster Schultag: Kasabian – Last Trip (In Flight)
(aus dem Album Empire)
Wie wahr, wie wahr.
(Mein Musikabspielgerät weiß offenbar, was ordentliche Konzertvorbereitung ist.)

Verlieben: System Of A Down – Bounce
(aus dem Album Toxicity)
Ja, großer Spaß. "I went out with a girl. She had so many friends. *giggle**giggle*"


(DirektHüpfer)

Das erste Mal: Muse – Apocalypse Please
(aus dem Album Absolution)
"It´s time we saw our miracle. Come on, it´s time for something biblical. […] And this is the end of the world."

Kampflied:¡Forward Russia! – Seven
(aus dem Album Give Me A Wall)
"Down, to the city underneath
The conscious areas of mind,
But I hope you have the time
To realise
That you're alive"
(Selberlesen)

Schluss machen: Cerys Matthews – Streets Of New York
(aus dem Album Never Say Goodbye)
"I´m somewhere I don´t wanna be." Auf den Straßen von New York ´ne Abfuhr erteilen. Klingt irgendwie fies und so zwischen Tür und Angel. Schöne Filmszene.

Abschlussball: Magic Numbers – Most Of The Time
(aus dem Album Those The Brokes)
"I never ment to hurt you. And I try and I try and I try, but I don´t know why" Am Rande der Feierlichkeiten geht die erste Liebe in die Brüche...

Leben: RJD2 – 2 More Dead
(aus dem Album Deadringer)
Bei dem Versuch, gechillt durchs Leben zu gehen, irgendwie ahnen, dass das nix wird mit der eigenen Freiheit und dem dabei niemand anderem weh tun.

Nervenzusammenbruch: Beatsteaks – Ain´t Complaining
(aus dem Album Smack Smash)
"After you laid off your medication…"
7.7. Wuhlheide. Hmm, das wird ein fetter Abend!

Autofahren: Joaquin Phoenix & Reese Witherspoon – It Ain´t Me Babe
(aus dem O.S.T. Walk The Line)
Die Cabrio-Verdeckung aufgefahren, Arm auf die Tür gelegt, die Lippen für ein feistes Pfeifkonzert gespitzt und los geht’s…

Flashback: Lemonheads – December
(aus dem Album Lemonheads)

Wieder zusammenkommen: Tomte – Die Schönheit der Chance
(aus dem Album Hinter all diesen Fenstern)
"Ich bringe mich an Plätze, die die Männer nicht verstehn." Einer der großen Sätze der Musikgeschichte.

Hochzeit: We Are Scientists – This Scene Is Dead
(aus dem Album With Love And Squalor)
Perfekt. So stell ich mir das vor. Alle Gäste zucken mit den Beinen und dazu die Überlegung der Braut: "this scene is dead".

Geburt des ersten Kindes: Elbow – Station Approach
(aus dem Album Leaders Of The Free World)
Irgendwie passt´s.

Endkampf: Albert Hammond, Jr. – In Transit
(aus dem Album Yours To Keep)
Ja. Das darf gerne Realität werden. Mit dieser Engelsstimme im Hintergrund wird das ein leichtes Spiel.

Todesszene: Bibi McBenson – Backstage, Baby
(online und netterweise veröffentlicht auf der Maxi "Jetzt gerade bist du gut" von OS&dHM)
"Backstage, Baby. Ich weiß nicht was dagegen spricht." Bibi, mach mir den Teufel und ich bin sofort bei dir.

Beerdigungslied: Mando Diao – God knows
(aus dem Album Hurricane Bar)
"God knows it ain´t easy to behave in this spotlight."

Abspann: Beautiful South – I´m Stone In Love With You
(aus dem Album Golddiggas, Headnodders & Pholk Songs)
Am Ende einer Zeit ist die Zuversicht das, was bleibt.


Stöckchen in die Hand genommen und weiter geworfen Richtung miss schtoeffie und der Frau Uschi. Gi´me me music!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Stöckchen? Knüppel mit Dornen, mittendrin ein wenig Schaumstoff drumrum, an ein, zwei Stellen vielleicht etwas brüchig - so ungefähr könnte mein Stock dann auch aussehen. Gruß Zeenchen

Uschi hat gesagt…

Ja, Stöckchen gefangen, aber da ich noch ungefähr eine Stunde habe in der ich noch essen muss und Schultasche packen (Koffer packt freundlicherweise die Schtoeffie...) werde ich es nicht schaffen, aber nach dem Urlaubsvergnügen werde ich es in Angriff nehmen! Versprochen!!

Björn Grau hat gesagt…

Ein schöner Film! Besonders toll, dass der Anfang ROCKT!!!
Pimping the posers,
der Weicheimusikverächter