2007-12-14

Tool für den Mac - Witch

Das Wechseln zwischen den geöffneten Programmen und all seinen Fenstern per shortkey ist etwas, das unter Windows effizienter ist. Die Tastenkombination Alt+Tab ermöglicht unter Windows genau das: den Zugriff auf ALLE Fenster. Das Mac-Äquivalent Cmd+Tab hingegen klappert lediglich alle Programme ab und dazu nur diejenigen, die aktiv bzw. nicht minimiert sind.

Das ist reichlich nervig, wenn mensch zum Beispiel mit dem Mailprogramm Horde arbeitet. Die Antwort wird hier in einem Popup-Fenster verfasst. Arbeite ich für Job #2, habe ich in meinem Browser 4 Tabs geöffnet, deren Seiten mich mit Information versorgen, und dazu eine Textdatei mit Textbausteinen für die Antworten an die Kunden. Üblicherweise läuft eine Kundenanfrage so ab: Mail lesen und Antwort-Popup-Fenster öffnen, zurück zum Hauptfenster des Browsers und Bestellung in der Datenbank anschauen, weiteres Vorgehen entscheiden und passenden Textbaustein im Textverarbeitungsprogramm raussuchen, Antwort fertig schreiben. Da das Hauptfenster des Browsers (und nicht das Antwort-Popup-Fenster) zuletzt von mir genutzt wurde, zeigt mir der Apfel bei Cmd+Tab also auch wieder das Hauptfenster an. Keine Chance, per shortkey an das Antwortfenster ranzukommen. Friemeliges Geklicke mit der Maus ist angesagt. [edit: Es gibt wohl doch eine Möglichkeit.]

Nun erzähle ich gestandenen Mac-Usern vermutlich nichts neues, aber ... Ein kleines, betörendes Wesen schafft hier Abhilfe. Witch heißt es und ist nebenbei gleich noch um einiges cleverer als die Windows-Variante. Durch die vertikale Anordnung ist sofort der Text der Titelleiste ersichtlich. Das wiederum habe ich unter Windows immer schmerzlich vermisst.

Hier kommt's her: Peter Maurer.

Kommentare:

westernworld hat gesagt…

vielleicht verstehe ich dein problem ja falsch , aber ich würde in dem fall einfach meine expose einstellungen anpassen … oder wird das zu klein auf dem 13" display. apfel + tab ist wirklich nicht dafür gedacht.

miss sophie hat gesagt…

das problem beim exposé -> alle fenster (diese funktion ist in anderen zusammenhängen übrigens mein liebstes spielzeug geworden!) ist, dass ich dann mit der maus das gewünschte fenster auswählen muss, um sofort ranzukommen. und die maus soll raus. see?

und eben weil cmd+tab nur die programme, nicht aber die fenster berücksichtigt, bringt mir dieser shortkey nur wenig - mal ganz unabhängig davon, wofür der shortkey eigentlich gedacht ist.

westernworld hat gesagt…

i see. :)